featured Food

Food: Vegane Falafelburger mit Sesamsoße und Tomatenpesto

4/12/2015Johanna




Hallo ihr Lieben,
ich hoffe ihr genießt alle diesen sonnigen Sonntag. Wer mir auf Instagram folgt, hat vielleicht letzte Woche schon meinen selbstkreierten Falafelburger gesehen. Der war wirklich lecker und ich war danach pappsatt!
Mittlerweile habe ich echt Spaß am gesunden Kochen gefunden, was sicherlich damit zusammenhängt, dass meine Schwester Ernährungswissenschaften studiert und sich eine gute Freundin von mir vegan ernährt (und mir immer von ihrem guten Essen vorschwärmt). Im letzten Semester hatte ich dann auch noch zwei Seminare zu Ernährungspsychologie belegt. Ja, so werde ich tatsächlich viel mit dem Thema konfrontiert! Auf Fertigprodukte verzichte ich inzwischen eigentlich komplett. Selbstgemachtes schmeckt mir besser und ohne Konservierungsstoffe & Co geht es mir und meinem Magen einfach richtig gut.
Auf Facebook und Instagram treibe ich mich inzwischen auf sämtlichen Veganerseiten rum. Komplett auf tierische Produkte verzichte ich bisher nicht und glaube ehrlich gesagt nicht, dass ich das schaffen würde. Respekt an alle, die den veganen Lebensstil so richtig durchziehen. Auch wenn dies bei mir nicht zutrifft, lasse ich mich gerne von euch inspirieren und baue zumindest das ein oder andere vegane Gericht in meinen Ernährungsplan ein.
Für alle, die jetzt Hunger bekommen, gibt es hier das Rezept für meine Burger.


Falafel:
1 Dose Kichererbsen
1 Zwiebel
3 Knoblauchzehen
1 Scheibe Toastbrot
Petersilie, Koriander, Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer
Öl zum Frittieren

Alles im Mixer fein zerkleinern und mit den Gewürzen abschmecken. Dann kleine Bällchen formen und im heißen Öl in der Pfanne frittieren. Anschließend das überschüssige Öl auf einem Küchenpapier abtropfen lassen. Mein Tipp: Falls die Konsistenz nicht passt um Bällchen zu formen, dann etwas Backpulver und Mehl mit in die Masse rühren. Alternativ gibt es eine gute Falafel-Mischung von Alnatura.


Tomatenpesto:
Walnüsse
Cashewkerne
Getrocknete Tomaten
Getrocknete Oliven
Olivenöl

Zuerst die Nüsse im Mixer zerkleinern, dann getrocknete Tomaten und Oliven dazugeben und anschließend Olivenöl mit reinmixen bis ihr die richtige Konsistenz habt.


Sesamsoße:
1 TL Tahin (Sesammus)
1,5 EL Joghurt (z.B. Sojade)
Zitronensaft
Pfeffer

Tahin und Joghurt verrühren und mit Zitronensaft und Pfeffer abschmecken. Alternativ kann ich mir zu den Falafel auch sehr gut Erdnusssoße vorstellen. 


... Am Ende einfach alles zusammen mit sämtlichem Gemüse in eure Pita schlichten und tadaaaa, guten Appetit! :)


You Might Also Like

16 Kommentare

  1. Ein sehr guter Beitrag! Ich versuche in letzter Zeit mehr vegetarische, besten Falls vegane, Gerichte in meine Ernährung einzubauen. Da trifft es sich doch gut, dass ich deinen Post gelesen habe. Sollte probiert werden!
    Danke für deinen lieben Kommentar. Freut mich, dass dir die Einkäufe gefallen.
    Ja, Auslandsshopphing ist wirklich eine klasse Sache!

    Allerbeste Grüße und einen schönen Sonntag!

    mtrjschk.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich! Ich koche zur Zeit immer mehr vegan, da gibt es wirklich viele leckere Sachen :)

      Löschen
  2. Hey meine Liebe!

    Sieht echt mega lecker aus und das müssen wir beide unbedingt zusammen auch mal zubereiten! Da bekomme ich gleich richtig Hunger:)


    Viele liebe Grüße <3

    WMBG//Instagram//Lookbook//Facebook//Kleiderkreisel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohja, ich freue mich, wenn du wieder hier bist! Dann machen wir das! :)

      Löschen
  3. Wow, das haut mich um, sieht sehr lecker aus, muss ich dringend ausprobieren :-)
    Alles Liebe
    Christina
    http://christysworld88.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. I would love to try this, I've been vegan for 6 months now, I love trying new things!!! Thanks for sharing! xo

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin Vegetarier und würde so gerne mal für einen Monat vegan leben. Dein Rezept ist schon mal ein wunderbarer Anfang dafür! <3 Ich finde es sieht herrlich aus!

    Liebst, Momo von TOBEYOUTIFUL

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, das freut mich! Ein veganer Monat wäre eine Challenge für mich, werde ich demnächst vielleicht auch mal ausprobieren :)

      Löschen
  6. This looks amazing! I can't believe you made it! :) xx

    AntwortenLöschen
  7. das sieht so unheimlich lecker aus ♥

    Lieben Gruß und einen schönen Sonntagabend noch :)
    sanzibell.com by Sarah Annabell

    AntwortenLöschen
  8. Ich freue mich immer sehr leckere vegetarische Gerichte zu finden... und das Ergebnis sieht wirklich zum Anbeißen aus! *mmmh*

    Wünsche dir einen schönen Sonntag!
    Vlg Bloody

    AntwortenLöschen

Kontaktformular